Parkettverlegen ohne Kleben

Deutschlands größte Naturbodenausstellung
und größter Naturbodenversender -
Groß- & Einzelhandel sowie Parkettlegehandwerk ohne Kleber
jede Woche Versand nach AT,CH & FR

Produktübersicht: Massive Exklusivdielen 20 mm roh, zum Schrauben

Exklusivität entsteht durch größere Breite und längere Länge, aber auch durch eine aufwendigere strukturierte Oberfläche.
In meinen Augen, oder für mein Gefühl, ist das Idealmaß an Breite 180 mm.
Schmalere Dielen wirken schnell bretterig, also weniger wertig. Drei 180er Bretter sind schon so breit wie vier 137er Bretter (beides gängige Maße und hier im Shop erhältlich).
Größere Brettbreiten wirken, und rechtfertigen den höheren finanziellen Aufwand nur dann, wenn eine Freifläche (sichtbar, nicht möbiliert) von minimum ~ 4m Länge x 2,5 m Breite vorhanden ist. Je breiter das Brett, desto ruhiger die Fläche und der Boden wirkt wertiger. Die Möblierung sollte dann aber auch wertig wie der Boden sein. Anders gesagt, durchschnittlich wertiges wirkt dann nicht mehr durchschnittlich. Sowieso bitte immer das Ganze, Boden und Möbel betrachten (bei großer Breite also nochmal speziell die Wertigkeit der Einrichtung im Auge behalten) .

Größere Dielenmaße gerne für historische Bausubstanz, für historische Möbel, für ruhige Flächen (auch Sortierung rustikal wirkt bei Brettbreite 300 mm ruhig) und für größere Freiflächen, und natürlich für jeden, der einfach drauf, steht ins Auge fassen.
Bei über 3 m Länge steigt der Preis überproportional.  Aus 3 m Entfernung betrachtet, sind Längsstöße nur noch wenig auffallend. Es ist also genau zu schauen, ob der Aufwand betrieben werden soll.
Von Wand zu Wand gelegt, hat natürlich seinen besonderen Flair. Auch das Verlegen wird teurer. Transport, das Handling auf dem Bau, in die Baustelle vertragen und verlegen, das alles ist aufwendiger. Der Preis überholt des öfteren die Kraft des Wunsches.

Strukturierte Oberflächen empfinde ich in sparsam möbilierten Räumen sehr schön. Der Boden ist dann sozusagen das erste Möbel.
Es besteht die Gefahr einer Überdekoration, die man im Auge behalten sollte.

Folgend unser Angebot. Jedem wie es Ihm gefällt. Lang, Breit und Strukturiert, oder sogar alles zusammen.

Sprechen Sie mich an, denn es sind bestimmt Fragen zu klären. Ich freu mich auf Ihr Gespräch.

Verschrauben von Dielen wird immer dann ausgeführt, wenn ein schraubbarer Untergrund vorhanden ist, also Deckenbalken, alte Dielen, Spanplatte  usw.
Die Schraube wird verdeckt durch die Feder, im 45 ° Winkel geschraubt. Nicht durch die Nut. Verwendet wird eine Fräskopfschraube mit Schaft 3,5 x 40-50 mm, welche nicht vorgebohrt werden muss und sich selbstständig in die Ecke über der Feder einfräst.
Es wird alle 50-60 cm eine Schraube gesetzt. Wird auf Deckenbalken verschraubt, sollten die Nuten und Federn an den Brettenden verleimt werden (nicht parallel zum Holz). Erstes und letztes Brett wird 1 cm neben der Außenkante des Brettes von oben verschraubt. Bitte immer 10 -15 mm Luft zur Wand einhalten.

Zwischen die Diele und den Untergrund kommt nichts.
Warum?
Die Befestigungsschrauben überbrücken jede Unterlage, so dass diese sinnlos wird. Die Unterlagen schieben sich beim Zusammenschlagen der Dielen hoch, und verhindern das fugenfreie Zusammenfügen der einzelnen Bretter.
Unterlagen machen elastisch. Elastizität bringt Bewegung. Bewegung ist Reibung von der Schraube am Holz: Ergebnis ist sehr starkes Knistern und Knacken beim Belaufen der Fläche.
Bitte Dielen mit Klammern schwimmend verlegen-link

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Exklusivität entsteht durch größere Breite und längere Länge, aber auch durch eine aufwendigere strukturierte Oberfläche. In meinen Augen, oder für mein Gefühl, ist das Idealmaß an Breite 180 mm.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Massive Exklusivdielen 20 mm roh, zum Schrauben

Exklusivität entsteht durch größere Breite und längere Länge, aber auch durch eine aufwendigere strukturierte Oberfläche.
In meinen Augen, oder für mein Gefühl, ist das Idealmaß an Breite 180 mm.
Schmalere Dielen wirken schnell bretterig, also weniger wertig. Drei 180er Bretter sind schon so breit wie vier 137er Bretter (beides gängige Maße und hier im Shop erhältlich).
Größere Brettbreiten wirken, und rechtfertigen den höheren finanziellen Aufwand nur dann, wenn eine Freifläche (sichtbar, nicht möbiliert) von minimum ~ 4m Länge x 2,5 m Breite vorhanden ist. Je breiter das Brett, desto ruhiger die Fläche und der Boden wirkt wertiger. Die Möblierung sollte dann aber auch wertig wie der Boden sein. Anders gesagt, durchschnittlich wertiges wirkt dann nicht mehr durchschnittlich. Sowieso bitte immer das Ganze, Boden und Möbel betrachten (bei großer Breite also nochmal speziell die Wertigkeit der Einrichtung im Auge behalten) .

Größere Dielenmaße gerne für historische Bausubstanz, für historische Möbel, für ruhige Flächen (auch Sortierung rustikal wirkt bei Brettbreite 300 mm ruhig) und für größere Freiflächen, und natürlich für jeden, der einfach drauf, steht ins Auge fassen.
Bei über 3 m Länge steigt der Preis überproportional.  Aus 3 m Entfernung betrachtet, sind Längsstöße nur noch wenig auffallend. Es ist also genau zu schauen, ob der Aufwand betrieben werden soll.
Von Wand zu Wand gelegt, hat natürlich seinen besonderen Flair. Auch das Verlegen wird teurer. Transport, das Handling auf dem Bau, in die Baustelle vertragen und verlegen, das alles ist aufwendiger. Der Preis überholt des öfteren die Kraft des Wunsches.

Strukturierte Oberflächen empfinde ich in sparsam möbilierten Räumen sehr schön. Der Boden ist dann sozusagen das erste Möbel.
Es besteht die Gefahr einer Überdekoration, die man im Auge behalten sollte.

Folgend unser Angebot. Jedem wie es Ihm gefällt. Lang, Breit und Strukturiert, oder sogar alles zusammen.

Sprechen Sie mich an, denn es sind bestimmt Fragen zu klären. Ich freu mich auf Ihr Gespräch.

Verschrauben von Dielen wird immer dann ausgeführt, wenn ein schraubbarer Untergrund vorhanden ist, also Deckenbalken, alte Dielen, Spanplatte  usw.
Die Schraube wird verdeckt durch die Feder, im 45 ° Winkel geschraubt. Nicht durch die Nut. Verwendet wird eine Fräskopfschraube mit Schaft 3,5 x 40-50 mm, welche nicht vorgebohrt werden muss und sich selbstständig in die Ecke über der Feder einfräst.
Es wird alle 50-60 cm eine Schraube gesetzt. Wird auf Deckenbalken verschraubt, sollten die Nuten und Federn an den Brettenden verleimt werden (nicht parallel zum Holz). Erstes und letztes Brett wird 1 cm neben der Außenkante des Brettes von oben verschraubt. Bitte immer 10 -15 mm Luft zur Wand einhalten.

Zwischen die Diele und den Untergrund kommt nichts.
Warum?
Die Befestigungsschrauben überbrücken jede Unterlage, so dass diese sinnlos wird. Die Unterlagen schieben sich beim Zusammenschlagen der Dielen hoch, und verhindern das fugenfreie Zusammenfügen der einzelnen Bretter.
Unterlagen machen elastisch. Elastizität bringt Bewegung. Bewegung ist Reibung von der Schraube am Holz: Ergebnis ist sehr starkes Knistern und Knacken beim Belaufen der Fläche.
Bitte Dielen mit Klammern schwimmend verlegen-link

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen